Sonntag, 14. November 2010

[Buchreview] Die Beschenkte

Schönen Sonntag, meine Lieben! :)
Letztens hab ich mal wieder eins meiner absoluten Lieblingsbücher rausgekramt und war erstaunt, wie schnell mich die ganze Geschichte wieder in ihren Bann gezogen hat (vor allem, weil ich das Buch das letzte Mal im Dezember gelesen hab und sofort wieder "drin" war)
Es geht um "Die Beschenkte" von Kristin Cashore und ist ein komplettes Fantasybuch. Persönlich mag ich Bücher, die komplett "Fantasy" sind, nicht so gerne, ich brauch einen gewissen Realitätsanteil. Als ich es letztes Jahr zu Weihnachten bekommen hab, hatte ich meine Bedenken, ob es mir gefallen würde, aber das hat sich alles geklärt.
Ich liebe es

Cover

Handlung:
Katsa lebt seit sie denken kann bei ihrem Onkel, König Randa, und wird eigentlich schon immer von allen Leuten gemieden, da sie "eine "Beschenkte" ist, sie hat eine Fähigkeit, die besonders ausgeprägt ist und man erkennt es an den 2 verschiedenen Augenfarben, die sie hat. Ihr Problem ist eher, dass ihre Fähigkeit das Töten ist. Sie ist also das perfekte Werkzeug für einen König, der sie auf kleine Missionen schickt, um Bauern, Gutsherren oder Ritter zu bestrafen / zu quälen. So richtig glücklich ist sie nicht, doch sie findet nicht den Mut, sich zu widersetzen. So viel zur Vorgeschichte..
Das Buch beginnt mit einer Mission, die sie für "den Orden", ihre eigene, kleine Organisation, die da ist, um Gutes zu tun, tätigt. Sie rettet den Vater des Königs von Lienid, eines der insgesamt 7 Königreiche. Er wurde von einem anderen König entführt. Bei der Rettung trifft sie auf einen Unbekannten, der aber ebenfalls 2 unterschiedliche Augenfarben hat und somit ebenfalls beschenkt ist. Sie kämpfen kurz, Katsa setzt ihn außer Gefecht und reitet mit ihren Gehilfen und dem Opa nach Hause.
Nach einer weiteren Mission trifft sie den Unbekannten am Hof ihres Onkels an und sie kommen ins Gespräch. Es stellt sich raus, dass der gerettete, alte Mann sein Opa ist, folglich ist er also der Prinz von Lienid und der Prinz, der 'Bo' heißt, ist ein beschenkter Kämpfer (er kann also ganz gut kämpfen) . Sie möchten beide aufklären, wer den Opa wirklich entführt hat, denn sie glauben nicht, dass es der König war, von dessen Hof sie ihn befreit hatten.
Sie freunden sich an, obwohl Katsa herausfindet, dass Bo sie angelogen hat und seine Gabe nicht das Kämpfen ist, sondern dass er Menschen fühlen kann. Wie es ihnen geht .. und er weiß, was Leute speziell über ihn denken.
Auf ihrer Reise ins Königreich Monsea, das ihnen trotz guter Geschichten irgendwie verdächtig vorkommt, findet Katsa raus, dass ihre Gabe nicht das Töten, sondern das Überleben ist (damals hatte sie ihren Cousin getötet, weil er ihr etwas Böses wollte, es jedoch niemand als das angesehen hatte) und sie kommen sich näher und werden letztendlich so etwas wie ein Paar. Sie finden den König des Königreiches, Leck, als er seine Frau, Bos Tante, erschießt und merken, dass auch er beschenkt ist, er kann das Denken anderer manipulieren. Katsa und Bo rennen weg und finden die Prinzessin Bitterblue, die Bos Cousine ist und wollen sie vor ihrem verrückten Vater retten. Bo schwört Rache und zieht los, um Leck zu töten, kommt aber schwerverletzt wieder und sie müssen alle fliehen. Auf der Flucht lassen sie Bo in einer Hütte zurück und Katsa will wiederkommen, wenn sie Leck getötet hat.
Sie und Bitterblue reisen weiter durch's Land und wollen nach Lienid reisen, zu Bos Schloss, wo sie sich in Sicherheit wiegen wollen.
Als sie dort jedoch ankommen, treffen sie dort auf Leck, der bereits auf sie gewartet hat. Katsa schafft es, den König zu töten, somit ist Bitterblue Königin. Die beiden Mädchen / Frauen (Katsa ist ungefähr 18, Bitterblue 11) reisen zurück, um Bo wiederzutreffen. Als sie bei ihm sind, merkt Katsa, dass etwas nicht mit ihm stimmt und letztendlich stellt sich raus, dass er beim Kampf mit König Leck erblindet ist.
Katsa stört es nicht sonderlich und es endet damit, dass sie beide durch die Welt reisen wollen und sie ohne einander nicht mehr sein wollen.
Hachja, Ende ;D

Was ich mag:
Oh Gott, wo fange ich bloß an? :D Katsa und Bo zusammen sind echt toll beschrieben und die Storyline an sich ist auch sehr durchdacht und toll .. ^^"

Was ich nicht so toll find:
Manches wiederholt sich manchmal, das ist zeitweilig etwas doof.

Annie's ultimatives Fazit:
Unbedingt lesen! ;) wenn ich einmal angefangen habe, es zu lesen, kann ich nicht aufhören, und das soll schon was heißen *o*
Autorin ist Kristin Cashore, verlegt im Carlsen Verlag, hat 496 Seiten und kostet ungefähr 20 Euro(geschätzt, hab es ja schließlich geschenkt bekommen ;D)

Wenn etwas in der Handlung zu kurz/gar nicht / schlecht erklärt wurde, einfach sagen und in den Kommentaren nachfragen ;)

Was sagt ihr so zu Fantasybüchern? Toll oder gewöhnungsbedürftig?

xoxo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen