Dienstag, 20. September 2011

BWL aka "Gefährliches Halbwissen"

Einen wunderschönen  Tag wünsch ich euch!
Ich wurde gebeten, mal zu erklären, was genau man sich unter dem Unterrichtsfach BWL vorstellen darf und ja .. das kann ich ja mal machen :D

Der "Denkanstoß" kam von Ju mit folgendem Kommentar:
"Bericht mal, was ihr in BWL alles behandelt, würd mich mal voll interessieren :O Weil ich kann mir unter dem Fach nur Zahlen und Wirtschaft vorstellen X__x bissl konkreter wär ned schlecht! :D"
Also: im Prinzip ist BWL pure Wirtschaft. Zurzeit haben wir zum Beispiel grade das Thema Zahlungs- und Lieferverzug und arbeiten auch echt viel mit dem BGB, wovon vielleicht ein paar von euch schon mal gehört haben könnten. Außerdem sind andere Themenbereiche, die da auch behandelt werden, Sachen wie die Unternehmensformen (AG, KG, GmbH + deren Haftung, etc.), Personalbeschaffung (Wie, wo, Stellenbeschreibung, usw..) und das Thema "Kaufvertrag", was wohl superwichtig für die Abschlussprüfung ist .. das meint zumindest mein Lehrer.

Was ich dazu sagen kann, ist: Sobald man kurz den Faden verloren hat, hat man ein ziemlich großes Problem. Alles baut irgendwie auf einander auf und wenn man da einen kleinen Baustein verloren hat, kann man den Turm nunmal nicht zu Ende bauen ... wisst ihr, was ich meine? xD

So, und da meine Erklärung wahrscheinlich zu umständlich war, hier noch mal die Erklärung von unserem BWL-Klassen-Overbrain:
"In BWL lernen wir kaufmännische Abläufe, sowie kaufmännische Analysen, was den Markt, Unternehmensführung und Unternehmsforschung angeht."



Ich hoffe, jetzt haben zumindest 1 oder 2 Leute verstanden, was das alles so ungefähr ist und ja ... :D

xoxo.

1 Kommentar:

  1. gut erklärt nun kann man sich mehr darunter vorstellen ^^

    AntwortenLöschen