Montag, 16. Juli 2012

[Buchreview] Die Thronerbin

Ja, da war ja mal was.

Ich habe schon eeeewig keine Buchreview mehr gemacht, was mich selbst total wundert, aber wenn ich mal drüber nachdenke ... im letzten Schuljahr hatte ich ja nicht mal die Zeit, ein Buch überhaupt nur in die Hand zu nehmen - außer Schulbücher natürlich. ;)
Das Buch, das ich euch heute vorstellen möchte, ist "Die Thronerbin" von Karen Miller. Ich habe es letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt bekommen und es jetzt endlich mal durchgelesen. By the way hab ich es mir angewöhnt, in Bus und Bahn zu lesen, da mein werter mp3 - Player verschollen ist. :D


Bild via Google Bildersuche! Nix meins.
Heute musste ja unbedingt der Akku von der Kamera leer sein...



Handlung
Zu Beginn liegt der König von Etherea, Prinzessin Rhians Vater, im Sterben. Da seine Söhne alle tot sind, ist Rhian die nächste in der Thronfolge und es muss unbedingt noch geklärt werden, wen sie zu ihrem König machen wird. Der König will, dass Rhian selbst bestimmen kann, wen sie heiraten wird (sie hat da auch schon jemandem im Auge), jedoch sieht das der Prälat, die höchste kirchliche Instanz im Land, Marlan anders. Er will selbst die Macht haben und schickt einen eigenen Kandidaten ins Rennen, obwohl er kein Graf ist und das eigentlich nicht darf. Er ist sich für nichts zu schade und stiftet Unruhe und Misstrauen am königlichen Hof, sodass Rhian nach dem Tod ihres Vaters keine andere Lösung weiß, als sich in ein Kloster zu begeben.
Zeitgleich passiert sehr viel im Leben des Spielzeugmachers Friemelsam Jonink. Er bekommt Visionen von seiner verstorbenen Frau Hettie, die ihm sagt, dass ihm Großes bevorstünde und das Königreich in Gefahr sei. Auf ihren "Befehl" hin geht er zum Hafen und holt einen merkwürdigen Fremden von einem Sklavenschiff, einen Dunkelhäutigen mit langen, blauen Haaren. Er ist fast tot, so sehr wurde ihm zugesetzt. Mit seiner Freundin, der Baderin Ursa, rettet Friemelsam den Fremden vorm Tod. Mit Hetties Anleitung hilft Friemelsam der Prinzessin auf ihrem Weg zur Königin und kriegt das dunkle Geheimnis des Fremden Zandakar raus, den er zugleich gern hat und fürchtet...


Was ich mag
Wenn ich das lese, fühle ich mich wirklich ins Mittelalter zurückgesetzt. Genauso stelle ich mir das vor. Außerdem mag ich die Entwicklung, die die Figuren durchlaufen.


Was ich nicht so toll finde
Am Anfang wird vieles wiederholt und ich finde auch, dass es anfangs schwer war, sich mit der Geschichte zurechtzufinden, da es ziemlich viele Namen auf einmal sind, die da auf einen einprasseln xD


Annies ultimatives Fazit
Ich habe das Buch gerne gelesen und werde mir auch sicherlich noch den Nachfolger des Buches ("Die Tyranninn") holen. Irgendwie war ich auch total traurig, als ich fertig war, vor allem, weil das Ende wirklich seeeehr offen ist und ich unbedingt wissen muss, wie es weiter-/ausgeht. :D
"Die Thronerbin" hat 796 Seiten, kostet circa 15 Euro und ist im Blanvalet Verlag erschienen.


xoxo!


1 Kommentar:

  1. Hee liebe Annie, ich habe den Beautystaffellauf gepostet: http://rocknrollingheart.blogspot.de/2012/07/beautystaffellauf-rocknroll.html

    Viel Spaß beim Schminken :)

    AntwortenLöschen